Ausschreibungen für Segelregatten jetzt online

Zum zehnten Mal seit der Neuauflage der traditionsreichen Wassersportveranstaltung findet die Internationale Bodenseewoche 2018 statt. Vom 24. bis zum 27. Mai treffen Segler von klassischen und modernen Yachten aufeinander. Rund 160 Yachten werden in Konstanz erwartet. Regattateilnehmer können ihre Teilnahme online melden. Meldeschluss ist der 5. Mai.

Thomas Debrunner, der für das Ressort Wassersport der Bodenseewoche zuständig ist, rechnet dieses Jahr mit einem internationalen Teilnehmerfeld bei den Meterklassen. „Der 8mR World Cup wird 2018 rund vier Wochen nach der Bodenseewoche in Langenargen ausgetragen. Teilnehmer, die ihre Yachten aus Canada, Großbritannien oder Norwegen bringen, können die Verhältnisse am See schon bei der Bodenseewoche kennenlernen und fürs Training nutzen“, so Debrunner.

Die Wassersportveranstaltung von oben (Fotograf Sören Kumkar)

Über technische Neuerungen freut sich auch Wettfahrtleiter Christian Rau. Die Auswertungssoftware „Velum“ wird 2018 abgelöst. „Wir steigen bei der Bodenseewoche auf „Manage2sail“ um“, erläutert Rau. Die webbasierte Plattform erleichtert die Organisation des gesamten Meldeprozesses, vereinfacht die Information der Teilnehmer und die Bekanntgabe der Ergebnisse. „Das bringt Vorteile für die Segler und den Ausrichter“, fasst Rau die Pluspunkte zusammen. Die Integration von Live-Tracking der Wettfahrten ist ebenfalls geplant.

first come first serve

Für alle Regattateilnehmer ist ab sofort das Online-Meldeformular unter www.internationale-bodenseewoche.com/segeln/ausschreibung-segeln aktiv gestellt. Es gibt keine Kontingente für bestimmte Traditionsklassen oder ORC-Racer. Die Anzahl der Liegeplätze im Konstanzer Hafen ist begrenzt. Wer zuerst meldet, sichert sich die Teilnahme.

Von den Regattafeldern (Fotograf Tobias Störkle)

Über die Bodenseewoche

Die Internationale Bodenseewoche wird von insgesamt 17 Segelvereinen, Ruderclubs und der DLRG mit über 350 Helfern unter dem Dach des Vereins Internationale Bodenseewoche e.V. ausgerichtet. Bereits im dritten Jahr kümmern sich Andreas Giger und sein Organisationsteam um die sportlichen Wettkämpfe, Sponsoring, Sicherheitskonzept und um die komplette landseitige Planung und Organisation der Veranstaltung.

Internationale Bodenseewoche e.V.

Der Verein Internationale Bodenseewoche e.V. setzt sich aus Segel- und Motorbootvereinen, Ruder-Clubs aus Deutschland und der Schweiz und der DLRG zusammen, die gemeinsam ehrenamtlich die Bodenseewoche ausrichten. Der Vorstand des Vereins besteht aus dem Präsidenten Dr. Ewald Weisschedel vom Konstanzer Yacht Club (KYC) und den Vizepräsidenten Andreas Giger vom Yacht Club Kreuzlingen (YCK) und Christoph Bauer vom Deutsch-Schweizerischer Motorboot-Club (DSMC) sowie dem Kassier Andreas Löwe vom Motor-Yacht-Club Überlingersee (MYCÜ).

Mehr Informationen unter
www.facebook.com/internationale.bodenseewoche.de/

twitter.com/@Int_BoWo

Medienkontakt

Internationale Bodenseewoche
Ressort Wassersport
Thomas Debrunner
wassersport[at]internationale-bodenseewoche.com

{backbutton}

Back to Top